Suche
  • gunter grossholz

Die Paradiespyramide

Diverse Möglichkeiten nach oben oder unten zu gelangen assoziieren wir mit guten und schlechten Taten. Doch im Symbol der Pyramide verbirgt sich auch das Ringen um die Vorherrschaft ganz oben. Wie soll sich das mit dem Guten vereinbaren lassen, mit dem Wunsch nach Harmonie, Gerechtigkeit und rücksichtsvollem Umgang mit Mensch und Natur?

Müsste das Paradies und die Erlösung nicht ganz unten zu Füßen der Pyramide liegen, wo wir alle miteinander existieren können und uns von der Erde ernähren?

Es war in der Geschichte des Kapitalismus noch nie so einfach Milliardär – und noch nie so schwer, Millionär zu werden. Der Gewinner schnappt sich alles in Zeiten der Globalisierung ist das eine Menge, was der Sieger sich nimmt bzw. bekommt.

Das Ergebnis dieser Siegerkultur ist eine Einkommens- und Vermögensverteilung, die eine neue soziale Ungleichheit in der westlichen Welt geschaffen hat. Der große amerikanische Traum vom Tellerwäscher zum Millionär, an den nicht nur viele Menschen in den USA, sondern auch in Europa geglaubt haben, ist gewissermaßen pervertiert worden.

Der daraus folgenden Sinnkrise könnte man mit Depressionen begegnen, mit Revolutionen oder auch mit Gleichmut und der Hinwendung zu Höherem als schnödem Mammon.

Kunst vielleicht?...


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Weltenbaum